Logo

Direkt zu


Hi, ich bin Rapha und die Neue im Team der Umweltbildung bei der KjG. Zwei Dinge haben mich schon von klein auf begeistert: die Natur mit all ihren Facetten, und Wissen weiter zu geben. Aufgrund meiner frei wählbaren Seminare in der Oberstufe - durch die ich einerseits die Belange von Biotopen und andererseits den Konflikt zwischen Umwelt- und Klimaschutz aufgezeigt bekommen habe - begann ich ein Biologiestudium in Regensburg. Mir wurde jedoch schnell klar, dass mir ein interdisziplinärer Ansatz wichtiger war als eine fachspezifische Ausbildung, weshalb ich mich für ein Studium der Geographie an der KU Eichstätt umentschied. An der selben Universität konnte ich dann auch den Master „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ belegen, wodurch ich tiefere Einblicke in (umwelt-)pädagogische Vorgehensweisen gewinnen konnte.
Dies bestätigte mir auch, dass die Vermittlung von Wissen, insbesondere im Bereich Umwelt und Natur, eine Herzensangelegenheit für mich darstellt und mir dies auch liegt. Meine ersten Erfahrungen sammelte ich jedoch bereits in der Jugend bei der Jugend-Wasserwacht in Ingolstadt, wo ich nach einigen Jahren unsere Trainer unterstützen durfte, indem ich das Schwimmtraining der fortgeschritteneren Gruppen übernahm und bei den jährlichen Zeltlagern als Betreuungsperson die Erwachsenen unterstütze, sobald ich alt genug war. Diese Erfahrungen konnte ich schließlich durch diverse Projekte - etwa eine Nachhaltigkeitsrallye in meiner Heimatstadt, einem Naturbauprojekt während eines Praktikums oder die Durchführung von Lehrstunden als Teil meines Studiums - erweitern.
Damit stand fest, dass ich im Bereich der Umweltbildung arbeiten wollte, weil ich so nicht nur meine Fähigkeiten am besten, sondern vor allem zum richtigen Zweck würde einsetzten können. Durch meine Leidenschaft für sämtliche Themen der Umweltbildung und das Wissen, dass diese nicht ohne die breite Unterstützung der Gesellschaft durchgesetzt bzw. ohne eine funktionierende Wirtschaft durchgeführt werden können, hoffe ich eine Bereicherung für das Team des Jugend-Umweltstation zu sein.

Neue Bildungsreferentin stellt sich vor

Hi, ich bin Rapha und die Neue im Team der Umweltbildung bei der KjG. Zwei Dinge haben mich schon von klein auf begeistert: die Natur mit all ihren Facetten, und Wissen weiter zu geben. Aufgrund meiner frei wählbaren Seminare in der Oberstufe - durch die ich einerseits die Belange von Biotopen und andererseits den Konflikt zwischen Umwelt- und Klimaschutz aufgezeigt bekommen habe - begann ich ein ...


Strom und Wärme durch die Sonne

Seit Juli 2000 haben wir auf dem KjG-Haus eine Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Es war eine der ersten im Landkreis und Teil eines Förderprogramms für Solaranlagen auf Kirchendächern. Der Strom wurde komplett ins öffentliche Netz eingespeist und nach dem EEG mit 51 Cent pro Kilowattstunde vergütet. Das brachte uns jedes Jahr um die 1000 € Einnahmen. Die Förderung lief 2020 nach 20 Jahren leider aus ...


KjG goes Green

Unser KjG-Haus Außengelände soll schöner werden! Gestalte mit uns das KjG-Haus!   An alle unsere KjG-Pfarreien:  Barfußpfade, Blühwiesen, Vogelhäuschen, Mitmachaufsteller, Infotafeln, Insektenhotels, Eichhörnchenfutterstationen!... Worauf habt ihr Lust?Wir möchten mit euch zusammen unser Außengelände am KjG-Haus in Schonungen gestalten. Hierfür wählt ihr euch ein Umweltthema, dass ...


Mitgliederversammlung tagt erstmals digital

Am vergangenen Mittwoch war es so weit und der Thomas Morus e.V. erlebte eine Premiere. Auch bei uns stand das vergangene Jahr mit vielen ausgefallenen Programmen und kaum Übernachtungen im KjG-Haus unter dem Zeichen der Corona-Pandemie. Und so fand auch zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Mitgliederversammlung in digitaler Form statt, mit einer großen Zahl an Teilnehmern: es nahmen ein ...


Teamer*innen für Umwelt- und Erlebnispädagogik gesucht!

Wir suchen dich! Wir sind ein außerschulischer Bildungsträger und besuchen Grund- und weiterführende Schulen, Freizeiten und Zeltlager in ganz Unterfranken. Unsere Themen stammen aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung: Klimawandel, Ernährung, Biologische Vielfalt und Natur sowie Konsum und Nachhaltigkeit sind Inhalte, die uns wichtig sind! Dieses Jahr beschäftigten wir uns zusätzlich ...


    "Bildung ist einer der Grundpfeiler für eine nachhaltige Gesellschaft"    

 bay. Umweltminister Thorsten Glauber

­