Logo

Am vergangenen Mittwoch war es so weit und der Thomas Morus e.V. erlebte eine Premiere. Auch bei uns stand das vergangene Jahr mit vielen ausgefallenen Programmen und kaum Übernachtungen im KjG-Haus unter dem Zeichen der Corona-Pandemie. Und so fand auch zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Mitgliederversammlung in digitaler Form statt, mit einer großen Zahl an Teilnehmern: es nahmen ein viertel aller Mitglieder Teil. Trotz kleiner technischer Probleme ließen wir uns nicht davon abbringen, uns mittels Videokonferenz und OpenSlides auszutauschen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem der Rechenschafts- und Finanzbericht, eine Satzungsänderung sowie neues aus der KjG. Des Weiteren wurde rege über den geplanten Umbau des KjG-Hauses diskutiert. Auch einige Posten mussten neu gewählt werden. Unter anderem wurden die beiden Vorstände Magdalena Kneisel und Sebastian Schmied in Ihrem Amt bestätigt und freuen sich nun auf zwei weitere spannende Vorstandsjahre. Barbara Weismann wurde nach 8 Jahren aus dem Beirat verabschiedet, Lisa Kriesinger neu und Katinka Zötzl wieder in den Beirat gewählt.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern aus nah und fern, die an unserer digitalen Mitgliederversammlung teilgenommen haben. Dennoch freuen wir uns darauf euch auch bald wieder persönlich zu treffen.

Der Thomas Morus e.V. hat für seine staatlich anerkannte Umweltstation und sein Jugendübernachtungshaus zum 01.07.2021 oder früher eine Teilzeitstelle mit 29,25 Stunden (75%) zu besetzen als

 

Referent*in für die Umweltbildung

 

An dem durch Schonungen fließenden Bach Steinach wird das Ökosystem Bach genauer untersucht. Zunächst bestimmen die Teilnehmer*innen Faktoren wie Fließgeschwindigkeit, Breite und Tiefe des Baches. Ausgerüstet
mit Becherlupe und Sieb und Pinsel und vereinfachten Bestimmungshilfen erforschen sie, welche Lebewesen sich in der Steinach finden und unterscheiden professionell zwischen Eintagsfliegenlarven, Libellenlarven und
Wasserläufern. So erkennen die Teilnehmer*inne Faktoren, anhand sie die Gewässergüte bestimmen können und bekommen einen Einblick in die Formenvielfalt des Ökosystems Bach.

Dauer: 3 Zeitstunden
TN-Zahl: max. 30
Alter: 3. - 5. Klasse / 9 - 12 Jahre
Ort: Schonungen oder bei Ihnen vor Ort an einem geeigneten Gewässer

Im Schonunger Wald gibt es Vieles zu entdecken! Eichhörnchen, die durchs Geäst turnen, Pflanzen, die zart ihren Kopf durchs Laub recken und auch gelegentlich Spuren
von größeren Tieren, die unseren Augen meist verborgen bleiben. Wir begeben uns zusammen auf das Abenteuer, den Wald näher kennenzulernen. Mit Becherlupen geht
es auf Insektenjagd und dabei entdecken wir so manches Krabbeltier, was wir noch nie gesehen haben. Das Programm wird flexibel an das Alter der Teilnehmer*innen sowie an die Themen der entsprechenden Jahreszeit angepasst.

Dauer: 3 Zeitstunden
TN-Zahl: max. 30
Alter: 1. - 5. Klasse / 6 - 12 Jahre
Ort: Schonungen oder bei Ihnen vor Ort

Dieses Programm führt die Schüler*innen in den Tropenwald, um einen Todesfall aufzuklären. Als Ermittlerteams folgen sie verschiedenen Spuren und decken so nach und
nach den Fall auf. Bei der Befragung von Verdächtigen lernen sie die einzelnen Interessenten am Regenwald vor Ort kennen (Grundbesitzer, Indigene, Kleinbauern, Holz- und
Erdölindustrie..), decken Problemfelder auf und stellen in einer anschließenden Reflexion eine Verbindung zu unserem Alltag her. Darüber hinaus wird aufgezeigt, wie unser
Konsum und die Waldbrände vor Ort zusammenhängen.

Das Programm wird in Form eines Actionsbounds (Online-Rallye) gestaltet.

Dauer: 6 Schulstunden / 4,5 Zeitstunden
TN-Zahl: max. 30 Teilnehmer*innen
Alter: 6.-8. Klasse

Durch die zunehmende Lichtverschmutzung, vor allem in den Städten, ist es vielen nicht mehr möglich den Nachthimmel in all seiner Schönheit wahrzunehmen.
Dabei ist der Sternenhimmel über uns einer der naturschönsten Erfahrungen. In Schonungen kann man noch die natürliche Nachtlandschaft mit Sternenhimmel
erleben.
Unter freiem Himmel erfahrt ihr etwas über die Geschichte des Universums, die Entstehung von Galaxien, Planeten und Sonnensystemen sowie Sternbilder und alte
Mythen. Auch die zunehmende Lichtverschmutzung und dessen Einfluss auf die Artenvielfalt wird ein Thema sein.
Für Kinder und Jugendliche wird die Sternenführung ergänzt durch ein paar Nachtspiele.

Dauer: 2 Zeitstunden
TN-Zahl: max. 30 Teilnehmer*innen
Alter: ab 12 Jahren

Das Element Feuer fasziniert den Kinder und Erwachsene seit jeher! Wir möchten uns etwas genauer damit beschäftigen und Stationen und Workshops zu verschiedenen Themen anbieten, darunter unter anderem:
Feuer machen: Wie mache ich ein Feuer nur mit Materialien aus der Natur und einem Streichholz? Geht das auch, wenn alles naß ist? Worauf muss ich achten, damit meine Feuerstelle sicher ist?
Experimente mit Feuer: Wir machen verschiedene Experimente zum Löschen von Feuer. Außerdem werden wir Feuer spucken!
Kulinarisches vom Feuer: Stockbrot, Lagerfeuerpizza und Marshmellows sind mögliche snacks für zwischenduch
Kreatives mit Feuer: Schreiben mit der Lupe oder über Glutbrennen einen löffel oder eine Schale herstellen sind Ideen für diesen Kreativ-Workshop.
Waldbrände: Immer wieder hören wir von großflächigen Waldbränden in Amazonien, Australien, Nordamerika und manchmal auch in Deutschland. Wer mehr zu diesem Thema wissenmöchte, der ist hier richtig!

Kombinierbar mit diesem Programm ist unser
Chaos-Spiel zum Thema Feuer

Dauer: 3 Zeitstunden
TN-Zahl: 10 - 40 Teilnehmer*innen
Alter: ab 9 Jahren

An 4 Stationen beschäftigen wir uns mit der biologischen Vielfalt in Bayern und der Welt.
Station Wolf. Der Wolf ist nach Deutschland zurückgekehrt. Wolfsfreunde und Naturschützer sind begeistert, so
mancher Tierhalter oder Spaziergänger ist eher verärgert oder verängstigt. An dieser Station schlüpfen die Kinder in
die Rolle von Radioreportern und entlarven „Fake News“ von Wolfsgegnern sowie Wolfromantikern. Sie erstellen
eine eigene, realistische Reportage zum Wolf.
Station Spuren. Wer im Winter einmal durch den Wald gelaufen ist, hat vielleicht im Schnee einige Spuren entdeckt.
Wer sich ein bisschen auskennt, kann an einer Tierspur sogar erkennen, welches Tier es war. In dieser Station bestimmen wir Tierspuren und machen davon Gipsabdrücke.
Station Insekten. Die Anzahl der Insekten ist in den letzten 30 Jahren stark zurückgegangen. Woran das liegt erfahren die Kinder in dieser Station. Außerdem werden wir
aktiv und basteln Samenbomben, um dem Insektensterben entgegen zu wirken.
Station Spiele Spiele aus dem Bereich Naturerlebnispädagogik

Dauer: 3 Zeitstunden
TN-Zahl: 15 - 40 Teilnehmer*innen
Alter: 8 - 12 Jahre

In diesem 6-stündigen Schulprogramm erfahren die Teilnehmer*innen, wie weltweit Plastik in unsere Ozeane gelangt und welche Auswirkungen unsere Müllflut auf das
Leben im Wasser und an Land hat. Dabei erkennen die Teilnehmer*innen, in wie weit Plastik in die marine Nahrungskette gelangt und so Meeresorganismen schädigt. Anhand eines Zeitstrahls und ausgewählter Produkte erkennen sie, wie lange unser Müll braucht, um zu verrotten; sie lernen, was Mikroplastik ist, wie es aussieht und welche negativen Folgen es hat, wenn
es in die Umwelt gelangt.
Das Programm „Die Plastikdetektive“ ist methodisch vielseitig und abwechslungsreich angelegt; neben einer Teamaufgabe, wo die gesamte Gruppe gemeinsam das
Meer von Plastik befreien muss gibt es eine Forschereinheit, in der Mikroplastik und Plankton unter der Stereolupe betrachtet und verglichen wird. Darüber hinaus
spinnen die Teilnehmer*innen ein Nahrungsnetz und untersuchen verschiedene Kosmetikprodukte auf ihre (Plastik-)Inhaltsstoffe.
Ziel des Programms ist es, die Teilnehmer*innen mit viel neuem Wissen über das Plastikproblem und einem Koffer voller Ideen auszustatten, was man selbst tun kann;
sie haben die Motivation, im eigenen Leben achtsam mit Plastik umzugehen und somit zum Umweltschutz beizutragen.

Dauer: 6 Schulstunden / 4,5 Zeitstunden
TN-Zahl: max. 30 Teilnehmer*innen
Alter: 5. - 7. Klasse / 11 - 13 Jahre

Wir sind ein außerschulischer Bildungsträger und besuchen Grund- und weiterführende Schulen, Freizeiten und Zeltlager in ganz Unterfranken. Unsere Themen stammen aus dem Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung: Klimawandel, Ernährung, Biologische Vielfalt und Natur sowie Konsum und Nachhaltigkeit sind Inhalte, die uns wichtig sind! Dieses Jahr beschäftigten wir uns zusätzlich insbesondere mit dem Thema Feuer.
Am KjG-Haus in Schonungen veranstalten wir darüber hinaus in einem kleineren Rahmen Gemeinschaftstage, wo es um Teamaufgaben und Kletteraktionen geht.
Um unsere Veranstaltungen stemmen zu können, brauchen wir deine Mithilfe! Wenn dir Themen wie Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung wichtig sind, du Erfahrung im Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen hast oder sammeln willst, freuen wir uns über deine Unterstützung als Honorarkraft in unserem Team! Bitte schicke dafür eine Mail mit ein paar Informationen über deine bisherigen Erfahrungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Schau dir doch vorher noch unsere Website an, da findest du viele Infos zu unseren Programmen und Aktionen: kjg-haus.de.

Wie alles, so hat auch die außerschulische Bildungs- und Jugendarbeit in der Corona-Zeit weitgehend pausiert; dennoch sind wir zuversichtlich, vor allen in den Pfingst- und Sommerferien dieses Jahr wieder unterwegs zu sein. 
Wenn du Fragen hast, kannst du uns auch telefonisch erreichen unter 0931-38663161! Wir freuen uns auf dich! 

Bewerbungsschluss: 19.04.2021
Vergütung aktuell: 8,50 € / Stunde mit Aufstockung auf 9,60 €. 

Was lebt im Bach?

An dem durch Schonungen fließenden Bach Steinach wird das Ökosystem Bach genauer untersucht. Zunächst bestimmen die Teilnehmer*innen Faktoren wie Fließgeschwindigkeit, Breite und Tiefe des Baches. ...

Walderlebnistag

Im Schonunger Wald gibt es Vieles zu entdecken! Eichhörnchen, die durchs Geäst turnen, Pflanzen, die zart ihren Kopf durchs Laub recken und auch gelegentlich Spuren von größeren Tieren, die unseren ...

Tatort Tropenwald

Dieses Programm führt die Schüler*innen in den Tropenwald, um einen Todesfall aufzuklären. Als Ermittlerteams folgen sie verschiedenen Spuren und decken so nach und nach den Fall auf. Bei der ...

Sternenführung

Durch die zunehmende Lichtverschmutzung, vor allem in den Städten, ist es vielen nicht mehr möglich den Nachthimmel in all seiner Schönheit wahrzunehmen. Dabei ist der Sternenhimmel über uns einer der ...

Feuer und Flamme

Das Element Feuer fasziniert den Kinder und Erwachsene seit jeher! Wir möchten uns etwas genauer damit beschäftigen und Stationen und Workshops zu verschiedenen Themen anbieten, darunter unter anderem ...

Vielfaltsforscher

An 4 Stationen beschäftigen wir uns mit der biologischen Vielfalt in Bayern und der Welt. Station Wolf. Der Wolf ist nach Deutschland zurückgekehrt. Wolfsfreunde und Naturschützer sind begeistert, so ...

Die Plastikdetektive

In diesem 6-stündigen Schulprogramm erfahren die Teilnehmer*innen, wie weltweit Plastik in unsere Ozeane gelangt und welche Auswirkungen unsere Müllflut auf das Leben im Wasser und an Land hat. Dabei ...

Escape Room: Hilfeschrei aus der Zukunft!

Rettet das Orchester - rettet das Klima!    Die Welt blickt auf Bayern, genauer gesagt auf Bayreuth! Eine radikale Klimaaktivistin aus der Zukunft hat die 120 Mitglieder des Orchesters der ...

Juleica-Aufbauschulung Online: "There is no planet B"

Ihr habt Lust euch gemeinsam mit anderen Jugendlichen mit verschiedenen, aktuellen Umweltthemen auseinandersetzten und darüber zu diskutieren? Ihr seid auf der Suche nach Methoden zu solchen Inhalten ...

Die Wildnisforscher

Die Wildnisforscher In dem sechsstündigen Schulprogramm dreht sich alles um die biologische Vielfalt in unseren Wälder, Wiesen und Gärten. Gemeinsam verbringen wir einen methodisch ...

Ausstellung zum ökologischen Fußabdruck

Ausstellung zum ökologischen Fußabdruck Die Ausstellung zum CO2 -Fußabdruck ist eine interaktive Ausstellung der Jugend-Umweltstation KjGHaus, die anschaulich und einfach die persönlichen CO2- ...

Gemeinschaftstag

Gemeinschaftstag Gemeinsam „hohe Mauern“ überwinden, spannende Herausforderungen im Schonunger Wald meistern, sich gegenseitig tragen und tragen lassen - das schweißt zusammen. Hier ist Teamgeist ...

Seilbrückenbau

Im Hochseilgarten oder Kletterpark war heute schon fast jeder. Aber eine Seilbrücke über eine Schlucht selbst bauen, das hat noch fast niemand. Bei uns im Schonunger Wald bekommt ihr dazu die ...

Fairkleidet

Fairkleidet Die Wahl der Kleidung ist für viele Jugendliche Ausdruck von Persönlichkeit und Individualismus. Doch nur wenige wissen, wie Kleidung heutzutage produziert wird. In unserem Live-Krimi ...

Planspiel: Die Klimasiedler

Planspiel: Die Klimasiedler Dieses Modul bietet für Jugendliche die Möglichkeit, in das Thema "Klimawandel" auf unkonventionelle Weise einzusteigen. Im Planspiel "Die Klimasiedler" geht es darum, ...

­